Medien

Wenn am Mittwoch Deutschland spielt

4. Juli 2010 | Dass Jogis Jungs mit einem großartigen 4:0 gegen Argentinien das Halbfinale bei der WM erreicht haben, scheint sich wider Erwarten längst noch nicht überall herumgesprochen zu haben – zumindest nicht in allen Onlineredaktionen.

Inges Frage am Sonntagmorgen, am Tag nach dem 4:0 gegen Argentinien, schien eigentlich leicht beantwortbar zu sein: „Wer überträgt das WM-Halbfinale Deutschland gegen Spanien am Mittwoch im Fernsehen?“ Vermutlich die ARD, schließlich durften die Mainzelmänner am Samstag den Sieg von Jogis Jungs im Viertelfinale zeigen. Aber um sicher zu gehen, schaute ich einfach nochmal im Internet nach – und erhielt überraschende Erkenntnisse: Während „die ganze Welt Deutschland feiert“ („Bild.de“), lassen die Onlineredaktionen großer deutscher TV-Zeitschriften ihre Leser hinsichtlich des nächsten Auftritts von Schweinsteiger, Klose und Özil (noch) weitgehend im Unklaren.

Der Reihe nach: Über die iPhone-Applikationen von „TV Spielfilm“ (Burda, kostenlos) und „TV Movie“ (Bauer, kostenpflichtig) waren – schon fast erwartungsgemäß – keine konkreten Hinweise auf das Spiel am Mittwoch und den übertragenden Sender zu bekommen. Die von Springer angebotene „TV Digital App“ enthält ohnehin nur eine Drei-Tages-Programmvorschau und ist für solche „Planungsvorhaben“ schlichtweg ungeeignet. Die schlechten Erfahrungen mit den zum Teil kostenpflichtigen Smartphone-Applikationen, die ich bereits in der Woche zuvor gemacht hatte, wurden eindrucksvoll bestätigt: Wer sich auf aktuelle Programminformationen via iPhone verlässt, ist verlassen, zumindest wenn er/sie die Apps einer der drei großen 14tägigen „Programmies“ dazu nutzen will.

Nächster Versuch im „normalen“ Internet. Doch auch auf den Webportalen der drei Fernsehmagazine versagen die elektronischen Programmführer im Hinblick auf das WM-Halbfinale. Bei Bauers „TVMovie.de“ gibt’s zwar ein „Spezial“ mit dem Titel „WM 2010 im TV“, in dem zu erfahren ist, dass am Mittwoch um 20.30 Uhr das „2. Halbfinale im Moses-Mabhida-Stadion von Durban“ angepfiffen wird. In welchem Programm das Match hierzulande allerdings zu sehen ist, muss der Zuschauer aufgrund sachdienlicher Hinweise selbst ermitteln: „Sollte Deutschland spielen, überträgt die ARD.“

Zum Glück ist hinlänglich bekannt, dass Deutschland gegen Spanien – und damit im „Ersten“ spielen wird. Das hindert den „TV Spielfilm“-Onlineableger allerdings nicht daran, seinen Nutzern die „ARD-exklusiv“-Reportage am Mittwochabend um 21.45 Uhr, „Über Höhen und Tiefen im Kampf gegen die Pfunde“ als „Tipp“ besonders ans Herz zu legen.? Dann läuft in Durban übrigens gerade die zweite Halbzeit.

Wer nun glaubt, dass solche wirren Programmankündigungen allein auf mögliche „Abspeckmaßnahmen“ in Onlineredaktionen deutscher „Programmies“ zurückzuführen sind, hatte sich am Sonntag noch nicht auf den vermeintlich offiziellen Programmseiten von ARD und ZDF umgesehen: Für Mittwochabend, 20.15 Uhr, wird von der ARD für das „Erste“ der deutsche Spielfilm „Das zweite Leben angekündigt“ – allerdings wohl ein Leben ohne Fußball. Da die Mainzelmänner zur selben Zeit eine alte Folge des „Traumschiffs“ auf große Fahrt schicken wollen, wäre ein Aufstand der fußballeuphorisierten Deutschen wohl zwangsläufig.

Zum Glück wurde dieser Blödsinn von Leuten verzapft, die die Vorteile des Internets wohl nicht ganz verstanden haben: Informationen können jederzeit aktualisiert werden. Macht das doch einfach – und vermerkt auf euren Internetseiten endlich, dass am Mittwoch um 20.30 Uhr „Das Erste“ das WM-Halbfinale Deutschland gegen Spanien überträgt.

Top