Medien

„Für die Betroffenen ist das ein Schock“

Das ist schon makaber: Bauer stellt die „Geldidee“ ein. Titel der letzten Ausgabe: „Angst um den Job“.

13. März 2009. „Jeden Tag schicken mehr Firmen ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit. Schlimmer noch, wenn sie direkt kündigen. Für die Betroffenen ist das ein Schock.“ War es Vorahnung oder einfach nur ein bitterer Zufall? Als Redakteure der „Geldidee“ den Vorspann zur Titelgeschichte der April-Ausgabe texteten, ahnten sie wohl kaum, dass sie alsbald selbst „Angst um den Job“ haben müssen. Ausgerechnet mit diesem – angesichts der Umstände schon makaber anmutenden – Titel liegt jetzt die letzte Ausgabe des bislang monatlich erschienenen Wirtschaftsmagazins am Kiosk.

Weil Bauer selten halbe Sachen macht, teilte der Verlag am Freitag mit, dass gleich das ganze „Geschäftsfeld der Wirtschaftsmagazine“ aufgegeben wird. Auch „die Rechte an dem Anlegermagazin ‚Wertpapier‘ werden mit der Heftfolge 06/09 (ET: 19. März) an die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. zurückgegeben.“ Wegen des „außerordentlich schwierigen Marktumfelds und der schwachen Finanzmärkte konnten die wirtschaftlichen Ziele nicht mehr erreicht werden“, hieß es in einer am Freitag verbreiteten Pressemitteilung.

Immerhin – für die „Geldidee“ wurde im vierten Quartal noch eine stattliche Auflage von über 130.000 verkauften Exemplaren gemeldet. Geschwächelt hat das Magazin vor allem bei den Anzeigen, was in der letzten Ausgabe direkt nachvollziehbar wird. Auf den 100 Seiten Heftumfang verlieren sich nur eine Handvoll Annoncen.

Betroffen von den „Maßnahmen“ sind nach Angaben des Konzerns 15 Mitarbeiter. In der letzten Ausgabe der „Geldidee“ verrät der Arbeitsrechtler Michael Eckert, dass bei betriebsbedingten Kündigungen „unter anderem soziale Kriterien zu berücksichtigen“ seien. „Häufig begehen Unternehmen dabei Fehler.“ Die Bauer Media Group wohl nicht – dort dürfte man in den vergangenen Monaten ausreichend Erfahrungen bei der Freisetzung von Mitarbeitern gesammelt haben. (Bericht nach einem Tweet von turi2)

Top