Medien

blogmedien wird auf Eis gelegt

Pause – aber nicht unbedingt das Ende für die „Höhe- und Tiefpunkte aus Print, Radio, TV und Online“

14. August 2009. Mitten im Hochsommer etwas auf Eis zu legen, macht durchaus Sinn. Zum Beispiel das eigene Weblog, wenn man vorhat in den Urlaub zu fahren. Wir leisten uns in diesem Jahr gleich drei Wochen Ferien an der US-Ostküste und am St. Lorenz Strom in Kanada. Auf einer der „Thousand Islands“ füttere ich lieber Chipmunks mit ungesalzenen Erdnüssen, als mich um irgendwelche Mediengeschichten zu kümmern.

Das Tagebuch unserer USA-Kanada-Reise mit vielen Fotos – nicht nur von Chipmunks – gibt’s bei IngeSeibel.de

Anschließend startet auch bald das Wintersemester an der Fakultät Medien der Hochschule Mittweida. Neben 32 Stunden Lehrveranstaltungen pro Woche, Korrekturen von Abschlussarbeiten und der Betreuung von mehreren Medienprojekten bleibt da kaum Zeit für einigermaßen fundierte Blogeinträge, zumal das Familienleben auch nicht zu kurz kommen soll. Mal sehen, wenn ich Ende Januar September noch gut beisammen bin (als 57jähriger sollte man gelegentlich einen solchen Vorbehalt machen), ich dann Zeit – und vor allem „Bock auf Blog“ habe, geht’s weiter mit blogmedien.

Danke an alle, die mit Tipps, Hinweisen auf Themen, Leseempfehlungen, gelegentlich auch mit durchaus berechtigter Kritik blogmedien in der zweiten Periode (seit Oktober 2008) begleitet haben. Vielleicht treffen wir uns bald wieder – wenn nicht im Netz, dann anderswo.