Medien

Bauer-Sender übertragen U2-Konzert

Dem deutschen Medienkonzern gelang auf dem britischen Radiomarkt ein besonderer Coup. 12. August 2009. Wenn die Supergruppe U2 am 20. August das vorletzte Konzert ihrer aktuellen Tour „360 Grad“ in Großbritannien gibt, werden die H?rer von 23 Sendern der Bauer-Radio-Kette live dabei sein. Mit dem Erwerb der Rechte zur Übertragung aus dem Don Valley Stadium in Sheffield gelang dem deutschen Medienkonzern auf dem britischen Radiomarkt ein besonderer Coup. Die Übertragung des U2-Konzerts wird schon im voraus von britischen Medien als eines „der Radioereignisse des Jahres“ eingestuft.

Der Hamburger Großverlag, der im deutschen Privatfunk lediglich eine 25-prozentige Beteiligung an Radio Hamburg hält, wurde im Januar 2008 nach der teilweisen Übernahme des britischen Medienkonzerns „EMAP“ zum zweitgrößten kommerziellen Radioanbieter in Großbritannien. Unter der Dachmarke „Bauer Radio“ betreibt der Konzern seitdem 38 Hörfunkprogramme, die über UKW, Satellit sowie digital und im Internet verbreitet werden.

Wie blogmedien berichtete, war im Mai dieses Jahres eine Expansion der Radioaktivitäten durch die seinerzeit geplante Übernahme weiterer Regionalsender allerdings vorerst gescheitert. Nach den Ergebnissen der RAJAR“ – dem britischen Pendant zur deutschen Media-Analyse – erreichte Bauer mit seinen Radioprogrammen im zweiten Quartal dieses Jahres insgesamt einen Marktanteil von 10,7 Prozent in Großbritannien und liegt damit nach der Global-Radiokette (17,2 Prozent) auf Rang 2 der kommerziellen Hörfunkanbieter.

Irgendwie passend zum knausrigen Image des Verlags ist, dass ausgerechnet die Schotten die Bauer Sender besonders schätzen. Dort erreicht Bauer Radio immerhin einen Marktanteil von knapp 25 Prozent.