Allgemein Medien

Zum Abschied eine Rüge

3. Dezem­ber 2009 | Wenige Tage nach­dem der WAZ-Konzern Chef­re­dak­teur Ser­gej Lochtho­fen, geschasst hatte, gab’s jetzt auch noch eine Rüge vom Pres­se­rat für die “Thü­rin­ger Allgemeine”.

Im Beschwer­de­aus­schuss des Pres­se­rats ist die “Thü­rin­ger All­ge­meine” bis­lang nicht son­der­lich nega­tiv auf­ge­fal­len. In der “Chro­nik der Rügen”, die immer­hin bis ins Jahr 1997 zurück­reicht, war die Regio­nal­zei­tung bis­lang ledig­lich ein­mal ver­tre­ten. Im März 2006 wurde die Bericht­er­stat­tung über einen Miss­brauchs­pro­zess unter ande­rem wegen “ehr­ver­let­zen­der Behaup­tun­gen” öffent­lich gerügt. Aus­ge­rech­net heute — nur wenige Tage nach­dem sich der WAZ-Konzern nach 20 Jah­ren vom bis­he­ri­gen Chef­re­dak­teur Ser­gej Lochtho­fen getrennt hatte, wurde die “Thü­rin­ger All­ge­meine” ein zwei­tes Mal öffent­lich an den “ethi­schen Pran­ger” gestellt.

Unter Lochtho­fens redak­tio­nel­ler Ver­ant­wor­tung hatte die Zei­tung nach Dar­stel­lung des Pres­se­rats “die Amts­bi­lanz eines schei­den­den Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten und Bür­ger­meis­ters kri­tisch beleuch­tet.” Dage­gen wäre an sich auch nichts ein­zu­wen­den — nur, der Autor des Bei­tra­ges war bis kurz vor Erschei­nen des Arti­kels Pres­se­spre­cher — aus­ge­rech­net die­ses Poli­ti­kers. Der Beschwer­de­aus­schuss des Pres­se­rats sieht darin einen Ver­stoß gegen Zif­fer 6 des Pres­se­ko­dex, der Trans­pa­renz in der jour­na­lis­ti­schen Bericht­er­stat­tung for­dert. Den Lesern der “Thü­rin­ger All­ge­mei­nen” wurde aller­dings ver­schwie­gen, dass der ver­meint­lich unab­hän­gige Jour­na­list noch kurz zuvor in Diens­ten des Prot­ago­nis­ten stand. Der Pres­se­rat geht in sei­ner Beur­tei­lung der Ange­le­gen­heit sogar noch wei­ter: “Die Zei­tung gefähr­dete so zudem Anse­hen und die Glaub­wür­dig­keit der Medien.” Glück im Unglück für Lochtho­fen: Wenn das Regio­nalblatt dem­nächst die pein­li­che Rüge des Pres­se­rats abdru­cken muss, ist er höchs­tens noch Leser — aber längst nicht mehr redak­tio­nel­ler Ver­ant­wort­li­cher der “Thü­rin­ger Allgemeinen”.

Top