Medien

Auf dem Weg zum Schweinegipfel

12. Novem­ber 2009 | Wäh­rend sich “Bild” noch mit dem — selbst mit ange­zet­tel­ten — “Impf-Chaos” her­um­plagt, hat “News” bereits den “Super-Virus”

Die “schlechte Nach­richt” ver­brei­tete “Bild” am Don­ners­tag auf der Titel­seite: “Nicht alle Deut­schen kön­nen 2009 geimpft wer­den.” Abge­se­hen davon, dass sich die meis­ten Deut­schen trotz aller Panik­ma­che ihres Zen­tral­or­gans nach wie vor nicht gegen die so genannte Schwei­ne­grippe imp­fen las­sen wol­len, hat diese Nach­richt mal wie­der wenig mit der Wirk­lich­keit zu tun. Nach Anga­ben von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Phil­ipp Rös­ler wer­den bis zum Jah­res­ende höchs­tens 20 Mil­lio­nen Impf­do­sen zur Ver­fü­gung ste­hen, bis Ende März des kom­men­den Jah­res sol­len es dann 50 Mil­lio­nen sein — und selbst diese Menge dürfte nicht für “alle Deut­schen” reichen.

Also müs­sen sich “Bild”-Leser wohl bis weit ins nächste Jahr hin­ein auf das täg­li­che “Impf-Chaos” in ihrem Blatt ein­stel­len. Es sei denn, dass die Redak­teure eine Idee ihrer Kol­le­gen vom öster­rei­chi­schen Wochen­ma­ga­zin “News” über­neh­men, um die Leser auf dem Weg zum Schwei­ne­gip­fel bei der Stange zu hal­ten. Die “News”-Macher haben inzwi­schen den “Super-Virus” fest im Visier, “eine Mischung von Schweine– und Vogelgrippe.”

Auch bei der Bekämp­fung der “ganz nor­ma­len” Schwei­ne­grippe kön­nen die “Bild”-Leute noch eini­ges von “News” ler­nen.  Zumin­dest ent­steht die­ser Ein­druck durch den Auf­ma­cher der “News”-Ausgabe vom 5. Novem­ber: “So schüt­zen wir unsere Kin­der!” Im Inne­ren des Hef­tes wird aus dem Aus­rufe– aller­dings ein Fra­ge­zei­chen: “Wie gefähr­det sind unsere Kin­der?” Aber auch diese Frage kann nie­mand so genau beant­wor­ten, nicht ein­mal der eigens kon­sul­tierte Niki Lauda: “Wir las­sen unsere Zwil­linge nicht imp­fen. Man kann eine Schweinegrippe-Infektion auch ver­mei­den.” Viel­leicht durch die regel­mä­ßige Lekü?re von “Bild”, News” und Co.

0 Kommentare zu “Auf dem Weg zum Schweinegipfel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top