Medien

Malle und die Mainzelmänner

12. August 2009 | Der ZDF-Terrorismusexperte Elmar The­veßen legte sich bei “Mar­kus Lanz” mit eigen­wil­li­gen Rat­schlä­gen für einen ver­meint­lich siche­ren Urlaub auf Mal­lorca schwer ins Zeug. 

Mal­lorca hat’s den Main­zel­män­nern offen­bar ange­tan. Kein ande­res deut­schen Fern­seh­pro­gramm legt sich für die Tou­ris­ten­in­sel so ins Zeug wie das ZDF. Ob bei “Wet­ten, dass…?”, im “Flirt­camp” oder in PR-Beiträgen für den deut­schen Immo­bi­li­en­mak­ler Mat­thias Kühn — “Malle” wird vor allem als Refu­gium vol­ler Lebens­lust und unbe­schwer­ter Urlaubs­freude prä­sen­tiert. Wenn die heile Welt auf der Balea­ren­in­sel durch bedroh­li­che Nach­rich­ten doch mal ins Wan­ken gerät, mel­den sich sogar ZDF-Obere höchst per­sön­lich in Sachen Image­po­li­tur für die Insel zu Wort. So zum Bei­spiel der stell­ver­tre­tende Chef­re­dak­teur Elmar The­veßen am spä­ten Diens­tag­abend in der Talk­runde von Mar­kus Lanz. Dort sollte der laut Lanz “salopp aus­ge­drückt: Ter­ro­ris­mus­ex­perte” gemäß Sen­dungs­an­kün­di­gung die Lage auf Mal­lorca nach den erneu­ten Bom­ben­an­schlä­gen vom ver­gan­ge­nen Sonn­tag “ana­ly­sie­ren”. Aus der anfäng­lich durch­aus sach­li­chen Ana­lyse ent­wi­ckelte sich indes ein PR-Einsatz für die Insel.

Der Reihe nach: Zunächst äußerte The­veßen, dass sich die Sicher­heits­lage auf Mal­lorca für Tou­ris­ten nicht ein­schät­zen ließe und deut­sche Sicher­heits­be­hör­den wei­tere Anschläge auf der Insel nicht aus­schlie­ßen könn­ten. Auf die spä­tere Frage von Mar­kus Lanz, ob er denn “jetzt” auf Mal­lorca Urlaub machen würde, kam post­wen­dend die Ant­wort “Jeder­zeit”. The­veßen hatte jetzt wie­der die Rolle des stell­ver­tre­ten­den Chef­re­dak­teurs ein­ge­nom­men, der offen­bar die Inter­es­sen des Sen­ders — und nicht der Zuschauer ver­tritt. Anders lässt sich seine Begrün­dung pro Mallorca-Urlaub, gespickt mit Nonsens-Ratschlägen und Wider­sprü­chen, wohl kaum interpretieren:

“Ich glaube, man kann pro­blem­los auf Mal­lorca Urlaub machen, wenn man bestimmte Regeln jetzt berück­sich­tigt. Zum Bei­spiel, dass man Men­schen­an­samm­lun­gen jetzt ver­mei­det. Ein Strand­ur­laub oder in den Ber­gen wan­dern gehen oder Fahr­rad­fah­ren und ähn­li­ches ist über­haupt kein Pro­blem. Ich glaube, dass es trotz­dem noch keine Ent­war­nung geben kann. Das hängt eben damit zusam­men — wir wis­sen noch zu wenig, was wirk­lich da gerade vor­geht. Sind es zum Bei­spiel Bom­ben am Sonn­tag gewe­sen, die schon vor Tagen dort plat­ziert wur­den? Haben also die Atten­tä­ter die Insel viel­leicht doch ver­las­sen? Wenn sie die Insel noch nicht ver­las­sen haben, dann deu­tet vie­les dar­auf hin, dass sie lokale Unter­stüt­zung haben. Das würde mir dann wirk­lich Sor­gen machen, als Tou­rist. Weil das würde bedeu­ten, dass zu jeder Zeit an jedem Ort, auch mit der Unter­stüt­zung von vor Ort Anschläge ver­übt wer­den kön­nen. Noch mal — eher Tou­ris­ten, als Kole­te­ral­schä­den. Ich meine die Tour nach Palma de Mal­lorca mög­li­cher­weise. Ich meine auch eine große Ver­an­stal­tung irgendwo — aber ich habe kein Pro­blem einen sehr schö­nen Urlaub auf Mal­lorca zu verleben.”

Mög­li­cher­weise liebt The­veßen ja die Gefahr. Tourismus-Professor Born hielt es zumin­dest für ziem­li­chen Blöd­sinn, den der ZDF-Experte da zuvor von sich gege­ben hatte, was Born gegen Ende der Runde zwar höf­lich, aber den­noch unmiss­ver­ständ­lich klarstellte:

“Grö­ßere Men­schen­an­samm­lun­gen ist genau das, was die ETA nie gemacht hat. Grö­ßere Men­schen­an­samm­lun­gen — da passt der Hin­weis für Kabul und Bag­dad, aber nicht dafür.”

Womit der Tou­ris­mus­ex­perte den Ter­ro­ris­mus­ex­per­ten ver­bal auf Kreuz gelegt hatte. Auf die dürf­ti­gen Äuße­run­gen der aus Mal­lorca zuge­schal­te­ten Gesprächs­part­ner, Schla­ger­stern­chen Jür­gen Drews und ZDF-Reporter Thors­ten Schau­bren­ner, kann an die­ser Stelle nicht zuletzt aus Zeit­grün­den ver­zich­tet wer­den. Schließ­lich star­ten wir in drei Tagen in den Urlaub. Dies­mal geht’s übri­gens nicht nach “Malle” — das steht aller­dings schon seit Mona­ten fest.

Top