Medien

Andrea und die Weight Watchers

28. Januar 2007 | Manu­skript des Bei­trags über einen neuen Fall von Schleich­wer­bung im öffentlich-rechtlichen Fern­se­hen aus blog­me­di­enTV, Aus­gabe 3 vom 28. Januar 2007. — Bei­trag bei blog­me­di­enTV ansehen

Nach der gro­ßen Auf­re­gung um den so genann­ten Marienhof-Skandal im Som­mer 2005 und wei­te­ren Ent­hül­lun­gen in den Mona­ten danach, ist das Thema Schleich­wer­bung seit gerau­mer Zeit aus den Schlag­zei­len ver­schwun­den. Die Fern­seh­welt scheint in Ord­nung zu sein, könnte man den­ken. Falsch! blog­me­di­enTV hat einen neuen Fall ent­deckt — aus­ge­rech­net wie­der im gebüh­ren­be­zahl­ten Fern­se­hen — und wie­der ist ein guter alter Bekann­ter aus der öffentlich-rechtlichen Schleich­wer­ber­szene beteiligt.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Wie oft hast du es schon bereut, es öffent­lich gemacht zu haben?.

Bei Johan­nes B. Ker­ner ging’s am Dienstabend um Diä­ten. Zur Plau­der­runde im ZDF waren die Ernäh­rungs­ex­per­tin Dag­mar von Cramm und Ker­ners Kol­le­gin Andrea Kie­wel eingeladen.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Bist du gerade auf Diät?

O-Ton Andrea Kie­wel: Wobei ich ja nicht wirk­lich eine Diät mache, son­dern ich nehme mit Hilfe von Weight Wat­chers ab.

Ver­mut­lich hatte sich Frau Kie­wel nur ver­plap­pert, als sie wie­der­holt Weight Wat­chers lobte. Schließ­lich weiß man doch, dass das keine Selbst­hil­fe­gruppe für über­ge­wich­tige Fern­seh­frauen — son­dern ein inter­na­tio­na­ler Abspeck­kon­zern ist. Allein in Deutsch­land fin­den regel­mä­ßig rund 4.600 Tref­fen statt. Wer Pfunde ver­lie­ren will, muss dafür zah­len, auch für die Inter­net­va­ri­ante. Das Online-Start-Angebot gibt’s für 59,95 Euro. Sei’s drum — Andrea Kie­wel ist von den Weight Wat­chers begeistert.

O-Ton Andrea Kie­wel: Zur­zeit bin ich bei Weight Wat­chers, habe sie­ben Kilo weg, habe Ende Okto­ber ange­fan­gen. Wenn Weih­nach­ten nicht dazwi­schen gewe­sen wäre, wären es schon 10 Kilo. (Schnitt) Ein­mal die Woche trifft man sich in der Gruppe. Des­we­gen sage ich, dass Weight Wat­chers auch für mich das Rich­tige ist.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Moment, Moment.

Bei soviel Weight Wat­chers wurde es sogar dem schleich­wer­beer­prob­ten Johan­nes B. Ker­ner etwas mulmig.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Moment, Moment. Ich hake ein­mal ein. Weil jetzt hast du es vier– oder fünf­mal gesagt. Jetzt kom­men die ers­ten sicher­lich auf den Gedan­ken — Moment, die hat doch einen Wer­be­ver­trag, die ist doch von denen bezahlt. Nur, dass wir das mal geklärt haben. Du bist da nor­mal Mit­glied, du zahlst alles selbst, keine Vergünstigungen.

O-Ton Andrea Kie­wel: Jede Woche, die ich mich auf die Waage stelle, muss ich bezah­len. Keine Wer­be­ver­träge, natür­lich nicht.

Was Ker­ner und die Redak­teure sei­ner Sen­dung wohl bes­ser wis­sen müss­ten. Fern­seh­kol­le­gin Andrea Kie­wel ist kei­nes­falls eine Zufall­skun­din der Weight Wat­cher. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren war sie wie­der­holt für das Unter­neh­men im Ein­satz. Am 26. Januar 2004 prä­sen­tierte sie in Ham­burg die Weight Wat­chers Gala “Cele­brate Your­self”. Ein Jahr spä­ter — am 1. Februar 2005 — mode­rierte sie für das Unter­neh­men eine Dis­kus­si­ons­runde. Thema: “Wie besiege ich den berühm­ten inne­ren Schwei­ne­hund?” Zeit­nah zu ihrem Auf­tritt bei Ker­ner ver­brei­tete die Pres­se­stelle von Weight Wat­chers jetzt ein Inter­view mit Andrea Kie­wel in dem sie unver­hoh­len für die Aktion “Power Start” wirbt. Dank Ker­ner durfte sie jetzt ihren Wer­be­ein­satz auch auf das gebüh­ren­fi­nan­zierte Fern­se­hen aus­wei­ten und bei die­ser Gele­gen­heit andere Diä­ten gleich niedermachen.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Wie ist es denn mit der Brigitte-Idealdiät?

Andrea Kie­wel: Nix für Frauen, die berufs­tä­tig sind, weil ich kann mir mit­tags mein Rezept nicht kochen.

O-Ton Johan­nes B. Ker­ner: Dann gibt es die 3-D-Diät, nein die 3-Diät von Karl Lagerfeld.

O-Ton Andrea Kie­wel: Soll ich aus­se­hen, wie Karl Lager­feld? Danke, nein. (Geläch­ter im Studio)

Ein Dut­zend mal wurde Weight Wat­chers bei Ker­ner genannt — die öffentlich-rechtliche Schleich­wer­be­ge­meinde hat ein neues Mit­glied: Will­kom­men Andrea Kiewel.

Hin­weis: Die Ori­gi­nal­töne stam­men aus der Sen­dung “Johan­nes B. Ker­ner”, ZDF, Diens­tag, 23. Januar 2007.

Top