Medien

10 Gründe, warum wir VIELLEICHT DOCH NICHT Weltmeister werden

19. Juni 2010 | Die Euphorie nach dem 4:0-Sieg über das Fußball-Entwicklungsland Australien war wohl doch reichlich überzogen. Nach der „Pleite“ gegen Serbien sind sogar die Weltmeistermacher von „Bild“ ernüchtert.

So schnell ändert sich die Stimmung in den Medien: Nach dem 4:0-Sieg von Jogis Jungs bei der WM in Südafrika über den Fußballzwerg Australien, hatte „Bild“ am Dienstag noch „10 Gründe, warum wir Weltmeister werden!“ auf der Titelseite. Seit der 0:1-Pleite gegen Serbien am Freitagnachmittag sind sich „Bild“ und Co. allerdings nicht mehr ganz so sicher:

1. Wir haben wieder junge Helden! Lena hat’s beim Grand Prix vorgemacht, jetzt zieht die jüngste Nationalelf seit 76 Jahren (Durchschnittsalter 25,6 Jahre) nach.
– Jetzt muss Philipp Lahm Kapitän machen. Philipp Lahm, geht’s Ihnen nicht auch so. Wenn man ihn sieht, dann möchte man ihm eigentlich sein Kindergarten-Tascherl packen und zu ihm sagen „gell Bubi, du musst schön dein Broti essen, dein Sunkist trinken und geh‘ nicht zu fremden Schiedsrichtern in die Kabine.“ (Kabarettistin Monika Gruber in „Neues aus der Anstalt“, ZDF, 8. Juni 2010?)

2. Wir haben den Super-Jogi! Bundestrainer Jogi Löw baut formschwache Stars auf (z.B. Klose) und setzt auf die Jugend. Jürgen Klinsmann: „Wir werden Weltmeister, weil Jogi Löw die notwendige Gelassenheit hat.“
– So hat der Bundestrainer lange nicht mehr getobt. Rasend vor Wut, zwei Mal mit der Hand abwinkend marschierte Joachim Löw (50) nach dem Abpfiff der bitteren 0:1-Pleite gegen Serbien sofort in die Kabine. Sauer auf die Mannschaft. Sauer auf den Schiri. Und sauer auf sich selbst. („Bild.de“, 18. Juni 2010)

3. Wir zaubern plötzlich Fußball! Özil, Poldi, Klose, Schweini machen richtig Spaß. Jens Lehmann: „Wir können uns in einen Rausch spielen“
– Aber was war das für ein merkwürdiger Auftritt in Port Elizabeth? („Bild.de“, 18. Juni 2010)

4. Wir machen den anderen Angst! Englands „Sun“ schreibt: „Deutschland setzt die WM in Brand und erteilt eine richtige Fußball-Lektion. Sie haben uns gezeigt, wie man das Spiel spielen sollte“
– So ein Sch…! Jetzt müssen wir vor Ghana zittern! („Bild“-Titel, 19. Juni 2010)

5. Wir haben die besten Fans der Welt. Sie singen statt zu tröten! Schwarz-rot-geiler Wahnsinn in allen deutschen Städten. ZDF-Experte Oliver Kahn: „Die Stimmung aus der Heimat springt über. Das spürt die Mannschaft auch in Südafrika.“
– Public Viewing in Mainz: Traurige Augen und hängende Köpfe bei den Fans? („Allgemeine Zeitung Online“, 18.06.2010)

6. Wir lassen es wieder müllern! Gerd Müller schoss uns zum WM-Sieg 1974. Jetzt ballert Thomas Müller. Gleicher Klub (Bayern), gleiche Trikotnummer (13).
Seine Flanken gerieten zu hoch oder zu lang, seine Dribblings zeigten keine Wirkung? („RP-Online“, 19. Juni 2010)

7. Wir rennen und kämpfen bis zum Umfallen! Die Jungs haben Puste für 7 Siege. Dann sind wir Weltmeister.
Die deutsche Nationalelf ist wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet? („Kicker Online“, 18. Juni 2010)

8. Wir sind einfach die Besten! Höchster Sieg bei dieser WM mit Traumtoren! Holland-Star van Bommel: „Deutschland ist jetzt WM-Favorit.“ Gerd Müller: „Am Ende werden wir die beste Mannschaft haben.“
Immerhin: Jogi hat seinen Optimismus nicht verloren. Sein Versprechen: „Wir werden die nächste Runde erreichen!“ („Bild.de“, 18. Juni 2010)

9. Wir haben 11 Freunde auf dem Platz! Klingt altmodisch, ist aber wahr und wichtig. Franz Beckenbauer: „Diese Mannschaft hat einen tollen Geist.“
– Mag sein. Aber auch der Bundestrainer verwirrte uns mit einigen Entscheidungen. („Bild.de“, 18. Juni 2010)

10. Wir sind einfach wieder dran! 54, 74, 90, 2010! Und dann stimmen wir alle ein…
– Ohrstöpsel in Kapstadt ausverkauft. („Bild.de“, 12. Juni 2010).